Konfiguration von MOTOROLA DMR-Geräten

ACHTUNG! DMR-Neulinge: noch keine DMR-ID? »»» Bitte zuerst lesen: Informationen zum DMR-ID-System.

Die auf dieser Webseite zum Download abrufbaren Codeplugs sind nicht direkt einsetzbar. Es handelt sich um Muster-Codeplugs, welche sämtliche Einstellungen beinhalten, aber für den Benutzer individuell angepasst werden müssen.

Unbedingt erforderlich ist jedoch bloss eine einzige Anpassung: die Eintragung der persönlichen DMR ID (Anleitung). Damit ist der Codeplug einsatzbereit. Weitere Anpassungen können nach persönlichen Präferenzen vorgenommen werden, sind aber für den Betrieb nicht notwendig. 

Die Codeplugs sind möglichst universell auf die Bedürfnisse der überwiegenden Mehrheit der Benutzer ausgelegt. Sie enthalten die nationalen, regionalen und subregionalen Talkgruppen der Schweizerischen Relais. Je nach gewünschtem Verwendungszweck können sie jedoch angepasst werden, indem man sie beispielsweise stark vereinfacht (nicht benötigte Relais löschen) oder die andere Schwerpunkte anders legt (z.B. internationale fremdsprachige Talkgruppen). Gewisse internationale Talkgruppen sind im Codeplug enthalten, selbst wenn sie einem Relais nicht direkt zugeordnet sind. Sie können einfach aktiviert werden, indem sie in eine Zone aufgenommen werden. Die Codeplugs stellen immer einen Kompromiss zwischen Bedienerfreundlichkeit und maximaler Ausnutzung sämtlicher Möglichkeiten dar, der für die meisten Benutzerinnen und Benutzer Sinn macht, allerdings vermutlich niemanden wirklich ganz zufrieden stellt. 

Bei der Anordnung der Kanäle innerhalb der Zone bestehen ganz unterschiedliche Konzepte und persönliche Vorlieben. Man kann die Kanäle beispielsweise systematisch/hierarchisch ordnen, oder nach Häufigkeit des Persönlichen Gebrauchs. Benutzer, die vorwiegend Relais aus dem DMRplus_Netz benutzen, werden vermutlich bevorzugte Reflektoren als Kanäle abspeichern wollen.

Die Zonen sind im Muster-Codeplug alphabetisch nach Rufzeichen sortiert. Bei Motorola-Geräten mit Nummerntastatur kann eine Zone relativ schnell durch Eingabe des ersten oder der ersten zwei bis drei Zeichen des Rufzeichens oder der Bezeichnung des betreffenden Relais gefunden werden. Viele Benutzer bevorzugen jedoch anstelle der alphabetischen Sortierung eine regionale Ordnung nach der jeweils am häufigsten benutzen Repeater. 

 

»» zurück zur MOTOTRBO Codeplug-Seite